Yogafestivals – Veranstaltungen der besonderen Art

Yoga ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden und hat einen festen Platz auch in der westlichen Gesellschaft gefunden. Immer mehr Menschen entdecken die wohltuende Wirkung auf Körper und Geist. Auch in den deutschen Städten gibt es zahlreiche Angebote an Yogaunterricht, Workshops und Seminare zum Thema. Und auch Yoga Festivals bereichern die Yoga Szene in Deutschland. Insbesondere Leipzig hat sich in den letzten Jahren zu einer Heimat für eine breite spirituelle Szene entwickelt.

Leipzig eine Yogastadt?

Die aufstrebende Stadt Leipzig ist das Zuhause vieler Menschen die sich für Yoga begeistern. Und das mittlerweile nicht mehr nur aus der alternativen Szene. In den zentrumsnahen Wohnvierteln leben Studenten, junge Familien und Singles. Yoga ist in Leipzig zum festen Bestandteil vieler Stadtbewohner geworden. Dabei spielt Einkommen oder sozialer Status kaum mehr eine Rolle. Eine yogabegeisterte Stadt, das kann man schon sagen. Das schlägt sich in manchen Vierteln auch im Stadtbild wieder. So gibt es zahlreiche Yogastudios , Yoga Events und auch in den Parks werden Yogastunden angeboten. Schon fast wie Zirkusakrobaten wirken die sogenannten Acro Yogis. In den Leipziger Park verbinden sie Yoga und Akrobatik wobei sie teils spektakuläre Figuren zur Schau stellen. Viele Restaurants mit vegetarischen und veganen Gerichten eignen sich optimal für einen gesunden Lifestyle. Davon gibt es einige in der Stadt und immer häufiger werden auch alkoholfreie Varianten beliebter Getränke. Die Haltung des Yoga ist angekommen in der City.

Workshops, diverse Yogastile und spirituelle Veranstaltungen

Wo es noch vor ein paar Jahren wenige Räume gab, in denen Yoga und spirituelle Veranstaltungen angeboten wurden, so hat sich in den letzten Jahren einiges verändert.
Seminarhäuser und Ashrams, Yoga im Park, Meditationsangebote und vieles mehr zur Geistesschulung und Körperpflege findet man in der bunten Stadt. Beim Spaziergang durch Leipzigs Stadtviertel sieht man oft Menschen mit Yogamatten unter dem Arm.
Viele Leipziger und Leipzigerinnen sind interessiert an Fitness, alternativen Lebensformen, Sport und Spiritualität. Leipzig bietet mittlerweile eine Vielzahl an Yogalehrerinnen und Yogalehrern, die eine große Bandbreite diverser Yogastile unterrichten. So gibt es zum Beispieiel Kundalini Yoga, Yin Yoga, Ashtanga Yoga, Hot Yoga bei ca. 40 Grad Celsius, klassisches Hatha Yoga, Jiva Mukti Yoga, Acro Yoga und noch vieles mehr. Auch verschiedene Yogastudios gibt es, die eine Ausbildung zum Yogalehrer oder Yogalehrerin anbieten wie zum Beispiel AllesYoga oder Yoga Vidya.

Seit 2020 gibt es auch ein besonders schönes Yogafestival in der Nähe der Stadt. Das Cat & Cow Yoga- und Healingfestival. Hier zur Homepage: ( https://www.cat-cow.de)

Ein wunderschönes Yogafestival am See

cat cow2021 22 2

Das Cat & Cow Yoga- & Healingfestival ist ein Yogafestival in traumhafter Kulisse. Die Veranstalter sprechen auch von Yoga Urlaub. Denn bei Yoga geht es auch um Wellness, Ausspannen und die Seele baumeln lassen.

Yoga am See – die perfekte Kombination zum Abschalten. Zahlreiche Yogalehrer und Yogalehrerinnen reisen zu dem Event an, um vier bis fünf Tage lang Workshops und Yogaunterricht in verschiedenen Stilen zu leiten. Von Dynamischer Meditation nach Osho über Atemreisen, Ashtanga Yoga Klassen bis hin zu Yin Yoga ist für Neugierige und Yoga Begeisterte alles dabei. Neben Yogaunterricht finden auf dem Festival Workshops zu diversen Themen statt. So gibt es zum Beispiel einen Bereich für Acro Yoga. Das ist Yoga gemischt mit Elementen aus der Akrobatik. Dieser Bereich liegt am Strand des schönen Mondsees und so kann man mit den Füßen im Sand neue Partneryoga Fähigkeiten erwerben.
Es gibt auch eine Sauna am See, in einem extra dafür ausgebauten Wohnwagen, einen Badezuber mit warmen Wasser und eine Bar mit leckeren Säften und Tees. Der große Healingbereich bietet Raum für Heilung in ruhiger Kulisse mit erfahrenen MasseurInnen, Klangtherapeuten, Reiki Spezialisten und vielen anderen Heilformen. Das ist das besondere an Yoga Festivals: während die einen gerade einen tiefen Heilprozess durchleben, da tanzen die anderen barfuß am Strand, spielen Gitarre oder meditieren in der Stille oder Gemeinschaft.

Tantra auf Yogafestivals?

Oh ja, auch das gehört zu einem Yogafestival. Tantra ist auch fester Bestandteil des Festivals – eine andere Strömung des Yoga, die auch die Sexualität einschließt in den Weg der Heilung. Beziehungsweise auf dem Streben nach Erleuchtung. So gibt es auch viel Angebot, was sich mit Körper, Sinnlichkeit, Sexualität und Beziehung beschäftigt. Tantrische Workshops zielen auf Festivals vor allem darauf ab, den Teilnehmenden mehr Bewusstsein über die wichtigste Beziehung in ihrem Leben zu verschaffen. Die Beziehung zu sich selbst. Diese ist Grundbaustein für das Gelingen aller weiterer Beziehungen. Eine positive Beziehung zu seinem Körper zu haben bedeutet auch, sich in der Sexualität tiefer entspannen und hingeben zu können. All das ist Inhalt der praktischen Workshops des Tantra. Man sollte es eher als Neo Tantra bezeichnen, da die alten vedischen Lehren, gut abgestimmt auf die Bedürfnisse der Menschen hier in unserer Gesellschaft verpackt und geformt werden.
Ebenso gibt es verschiedene Meditationen, Tanz, Singkreise, eine große Feuerstelle und vieles mehr.

Konzerte werden auch angeboten auf dem Yoga- & Healingfestival. Denn Tanzen ist Medizin. Ecstatic Dance Veranstaltungen laden ein, sich in Trance zu tanzen. Und das auf warmen Sand. Das Festival findet in Hohenmölsen statt, ca. 30 Minuten von der Stadt Leipzig entfernt. Es zählt schon jetzt zu den schönsten Yogafestivals Deutschlands.

Welche Yogafestivals gibt es?

Es gibt mittlerweile immer mehr Festivals, die als Schwerpunkt Yoga und Heilarbeit haben. In Deutschland gibt es bereits zahlreiche kleine Yoga Festivals.
Viele Städte organisieren kleine Yoga Events, die wie Sportveranstaltungen mit Unterhaltungsprogramm aufgebaut sind. Dabei handelt es sich meistens um Tagesveranstaltungen. Ein Besuch auf einem Yogafestival ist nochmal etwas ganz anderes. Der Besuch auf einem Yoga oder Healingfestival bedeutet, ein paar Tage eintauchen zu können in eine Welt mit besonderem Charme.
Eine Gemeinschaft auf Zeit mit Menschen, die sich für Yoga, Meditation, Achtsamkeit, Musik, Tanzen, Tantra, alternative Lebensformen und vieles mehr interessieren.

Gemeinschaft leben in der Yoga Community auf Zeit
Die Sonne scheint in das gemütliche Zelt oder für die, die etwas mehr Luxus brauchen – in die gemütliche Unterkunft in Festivalnähe. Morgens gemeinsam Yogaunterricht besuchen, zusammen meditieren oder tanzen zu entspannter Musik. Von Chill Out über Cumbia, bis hin zu Worldmusic ist auf Yogafestivals für Tanzbegeisterte was dabei.
Wertvoll ist auch der Austausch mit Gleichgesinnten oder die Möglichkeit sich von neuen Perspektiven inspirieren zu lassen.
Teezelte, die zum Entspannen einladen. Dort wird indischer Chai angeboten und leckere Süßigkeiten. Spontane Jam Sessions, wo sich auch unerfahrene Musiker und Musikerinnen an ein Instrument oder ihre Stimme wagen können. Zahlreiche Workshops zu Themen wie Achtsamkeit, Umgang mit Stress, Körper und Sexualität oder Geistesschulung. Vorträge zu alternativen Themen, Reisen und Umwelt. Leben in Gemeinschaft - ob im Zelt, im Caravan oder in einer Unterkunft in der Nähe des Festivalgeländes. Das alles gehört zu dieser besonderen Magie eines Yoga Retreats oder Yoga Festivals. Auch die schöne Mischung an Menschen ist es, die diese Festivals im Sommer besonders interessant machen. Da Yoga tatsächlich in allen Teilen der Bevölkerung angekommen ist, fühlen sich auch dementsprechend diverse Menschen wohl auf Yogafestivals. Auch ältere Menschen möchten ihre körperliche Fitness trainieren, leiten Workshops und Vorträge. Für Kinder gibt es auch eigene Bereiche, wo sogar Yoga für Kinder angeboten wird. Kinderprogramm wie Kinderschminken, Kräuterwanderungen und Märchenlesungen gibt es auch auf Festivals wie zum Beispiel dem Cat & Cow Yoga und Healingfestival bei Leipzig.
Sportbegeisterte kommen bei anspruchsvolleren Yogaklassen und dynamischen Meditationen auf ihre Kosten. Familien und Menschen jeglichen Alters und sozialem Background sind auf Yogafestivals herzlich willkommen. Wenn das Yogafestival am See stattfindet, ist natürlich auch für Badespaß oder gar Yoga auf dem SUP ( Stand up Paddle) gesorgt.

Yoga zur Gesundheitsprävention

Yoga Retreats, Yoga in der Natur, Yoga am See – all das steht hoch im Trend. Aber warum Yoga machen?

Die wohltuende Wirkung des Yoga für Körper und Geist ist seit Jahrtausenden im südasiatischen Raum bekannt. Yoga ist eine der sechs klassischen Schulen der philosophischen Schulen Indiens. Dazu gehören sowohl Körperübungen, sogenannte Asanas, als auch Pranayama (Atemübungen), Meditation und Geistesschulung sowie weitere Elemente. Die Übungen sind speziell darauf ausgerichtet, den Körper zu reinigen. Zum Beispiel durch Drehübungen, wo der Darm, die Leber oder die Milz gereinigt werden. Es gibt Übungen die die Sehkraft der Augen schulen, den Fluss der Sexualenergie (auch Kundalini genannt) fördern, bestimmte Blockaden lösen oder das Immunsystem stärken. Für was alle Beschwerden gibt es eine bestimmte Pose (Asana) und zusammen mit der Ernährungsweisheit der Veden (dem Ayurveda) können Krankheiten geheilt oder vorgebeugt werden. Yoga wirkt sich nicht nur körperlich positiv aus, sondern auch psychisch.

Yoga als Prävention bei mentalen Erkrankungen

Durch die Kombination aus achtsamen Atmen und körperlichen Dehnungs- und Gegendrehübungen wirkt sich die Yogapraxis auch auf die Gesundheit des Geistes positiv aus. Die Praxis der Meditation schult einen darin, bewusster zu werden im Umgang mit seinen Gedanken. Das ist vor allem dann sehr hilfreich, wenn man dazu tendiert, sich in Negativschleifen zu verstricken. Durch Meditation wird der Geist nach und nach klarer und man erkennt Gedanken als solche an und lernt es, sich nicht mehr mit ihnen zu identifizieren.Es gibt spezielle Asanas, die die Balance der beiden Gehirnhälften trainieren, was sich ebenso auf die mentale Gesundheit positiv auswirkt.

Heilarbeit und alternative Heilmethoden

Ach das sind Bereiche, die auf Yoga Retreats oder Yoga Festivals präsent sind. In Leipzig gibt es mittlerweile ein reiches Angebot an alternativen Heilmethoden. So auch auf Yoga Festivals.
Neben klassischen Lehren aus den Yogaschulen, werden mittlerweile auch immer mehr alternative Heilmethoden aus dem internationalen Kulturkreis angeboten. So gibt es zum Beispiel oft Workshops oder Healingangebote aus der Schamanischen Lehre. Trance Reisen, Entgiftungskuren mit Pflanzenextrakten, Trommelheilung und Human Design sind auf Yoga Festivals in Deutschland wie dem Cat & Cow Yoga- & Healingfestival ebenso zum Bestandteil geworden. Eine ganzheitliche Sicht auf den Menschen, die den Körper, den Geist, aber auch den Energiekörper und die Seele miteinschließt.

Yoga Urlaub
Yoga ist wirklich eine ganz besonders wirkvolle und ganzheitliche Art des in der Welt Seins. Es ist nicht nur ein Set aus Asanas, sondern letztendlich ist es eine Art und Weise wie man dem Leben begegnet. Mit Achtsamkeit, Respekt für sich und andere und einer selbstbewussten Haltung. Bauch rein, Brust raus;) Eine Zeit mit einer Yoga Community zu verbringen, stärkt diese Qualitäten und sorgt dafür, dass man wieder nachhaltiger fest und gesund im Leben steht- ein Yoga Urlaub ist also mehr als nur ein Urlaub. Es ist eine Heimatreise - zu sich selbst. Tickets zu dieser Reise gibt es zum Beispiel hier: https://www.cat-cow.de/tickets/ticket-kaufen